Am ersten Februarwochenende wurde der erste NWHV-Lehrgang des Jahres abgehalten. Bei dem Danlehrgang in Herzebrock wurde den Fortgeschrittenen Hapkidoin die Möglichkeit geboten Einblicke in den Umgang mit dem Langstock zu erhalten. Hierzu unterrichtete Meister Patrick Behrendt (IV. Dan Hanminjok, Oelde) zunächst Grundübungen, worauf später Schlagtechniken mit dem Langstock aufbauten. Zum Ende der Einheit wurden leichtere und anspruchsvollere Verteidigungstechniken mit dem Langstock gegen diverse Angriffe trainiert. Ähnliche Verteidigungstechniken werden bei Danprüfungen des NWHV zum 3. Dan gefordert. Da der Umgang mit dem Langstock für die meisten Teilnehmer nicht regelmäßiger Bestandteil des Trainings ist, wurde der Lehrgang als willkommene Abwechslung genutzt.

Im zweiten Teil des Lehrgangs referierte Janis Horch (II. Dan NWHV, Herzebrock) Schlag- und Tritttechniken, die im weiteren Verlauf als Verteidigungstechniken gegen verschiedene Angriffe genutzt wurden. Eine besondere Gruppe bildeten die Pyung Soo Sul, bei denen Faustangriffe mit Schlägen mit der offenen Hand gekontert werden. Diese Techniken werden häufig durch Dr. He-Young Kimm gezeigt, der zuletzt im Oktober 2018 ein Seminar in den Niederlanden gab.

Insgesamt wurde der Lehrgang gut angenommen und es kamen Teilnehmer aus fünf Vereinen unterschiedlicher Stilrichtungen zusammen. Mit hoher Motivation wurde über den gesamten Samstagnachmittag trainiert.

Der nächste Landeslehrgang findet am 16.03.2019 in Paderborn statt. Die Ausschreibung findet ihr wie immer auf unserer Homepage (Termine).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok