Startseite | Kontakt | Impressum
Aktuelle Termine
1. Dan-Lehrgang
Clarholz
27.01.2018
1. Kampflehrgang
Kamen
10.02.2018
Kampfrichterlizenzlehrgang
Kamen
10.02.2018
1. Landeslehrgang
24.02.2018
Mitgliederversammlung 2018
Bönen
02.03.2018
News
Jugendlehrgang Kampf I
16.03.2013
Anfang März dieses Jahres startet die Jugend des NWHVs mit ihrem ersten Lehrgang, dem Jugendkampflehrgang I, in Plettenberg. Unser Verbandsjugendleiter Tobias Lohre, 2.Dan, referierte diesen Lehrgang und bereitete die Jugend mit seiner sportlichen Erfahrung im Bereich Kampf auf die bevorstehende Landesmeisterschaft am 28.04.2013 in Paderborn vor.
Die Schwerpunkte lagen, wie in der Ausschreibung schon genannt, bei dem Grundlagentraining, beim Sparring und einem theoretischen Teil, der Erläuterung der Sport- und Wettkampfordnung des NWHV e.V.
Bevor der Referent jedoch mit den Grundlagentechniken beginnen konnte, mussten die Jugendlichen zunächst gut aufgewärmt und ihre Kondition und Koordination weiter geschult werden. Dies vermittelte der Referent z.B. im Rahmen einer Partnerübung und einem Medizinball. Beide werfen sich den schweren Medizinball zu, wobei der eine erhöht auf einer Bank steht und der andere auf der Matte sitzt. Wenn der sitzende Partner auf der Matte den Ball fängt, muss dieser mit gestreckten Armen den Ball über seinen Kopf den Boden berühren lassen und dann sofort wieder mit gestreckten Armen den Ball dem Partner zuwerfen.
Diese Übung konnte durch verschiedene Variation – z.B. der Partner auf der Bank steht nur auf einem Bein oder der Partner am Boden vergrößert die Entfernung zum stehenden Partner – an Anforderung gesteigert werden.
Nachdem die Jugendlichen nun auf Betriebstemperatur gebracht wurden, begab dich Tobias in den Fußtechniken (chok-sul) Teil. An Fußtechniken hatten die meisten Teilnehmer ein großes Repertoire. Aber ob diese auch alle für einen Kampf geeignet oder empfehlenswert seien, wurde nun im darauf folgenden Trainingspart an praktischen Übungen geklärt. Daraus entstanden während des Lehrganges verschiedene Faust- und Fußangriffe, so genannte Kombinationen. Dadurch wiederum entwickelten die jugendlichen Teilnehmer auch ein Gespür, welche Technik man aus dem vorderen bzw. aus dem hinteren Bein nutzen konnte.
Im Übergang zum Sparring befassten sich dann die Jugendlichen mit dem sicheren Umgang ihrer Safetys. Safetys sind für die Hände, den Füssen, den Tiefbereich und dem Kopf unsere gepolsterten Kampfausrüstungen, welche die Aufgabe haben die Teilnehmer eines Kampfes zu schützen. Denn in unserem Budo-Sport HapKiDo stehen der Spaß und auch ein verletzungsfreier Sport im Vordergrund.
Nach einigen schweißtreibenden Übungen und leicht ausser Puste erhielten die Teilnehmer zum Luft holen eine theoretische Erläuterung, worauf sie laut unserer Richtlinien „Sport- und Wettkampfordnung des NWHV e.V.“ achten müssen. Parallel dazu fand die Kampfrichterlizenz unter der Leitung von Sebastian Kneffel, 3. Dan, statt. Die frisch eingewiesenen Kampfrichter durften zum Ende des Lehrgangs an Übungskämpfen bei den jugendlichen Teilnehmern ihr Wissen festigen.
Zum Schluss möchte ich alle Interessierte an den

2.Jugendkampflehrgang am 13.04.2013 in Oelde und
an die Landesmeisterschaft Kampf am 28.04.2013 in Paderborn erinnern.
Silke Vonhoff
Coppyright: Hapkido in Nordrhein-Westfalen - NWHV e.V.