Startseite | Kontakt | Impressum
Aktuelle Termine
1. Dan-Lehrgang
Clarholz
27.01.2018
1. Kampflehrgang
Kamen
10.02.2018
Kampfrichterlizenzlehrgang
Kamen
10.02.2018
1. Landeslehrgang
Oelde
24.02.2018
Mitgliederversammlung 2018
Bönen
02.03.2018
News
Fünf Siege für den NWHV bei der EM in Klagenfurt
Insgesamt fünf Goldmedaillen, sechs Silber und sechs Bronzemedaillen sicherten sich die Wettkämpfer des NWHV bei den diesjährigen Europameisterschaften im Hap Ki Do in Klagenfurt am Wörthersee. Erfolge wurden in allen wichtigen Wettkampfklassen wie Technik, Bruchtest und Waffenformen erzielt.
Insgesamt fünf Goldmedaillen, sechs Silber und sechs Bronzemedaillen sicherten sich die Wettkämpfer des NWHV bei den diesjährigen Europameisterschaften im Hap Ki Do in Klagenfurt am Wörthersee. Erfolge wurden in allen wichtigen Wettkampfklassen wie Technik, Bruchtest und Waffenformen erzielt.
Bei den Partnerformen in der Schülerklasse D siegte die Paarung Tunja Diederen und Viviane Wahlers aus Aachen. Als einzige Deutsche Starter konnten sie sich mit einem Soliden Vorsprung von 1,9 Punkten von den Österreichischen Kammeraden absetzen. In der Klasse B konnten sich Maximilan Mühlbauer und Fabrizio Bernardinello aus Schwerte einen sicheren zweiten Platz belegen. Einen Packenden Wettkampf gab es in der Klasse A. Unangefochten mit über sechs Punkten Vorsprung errangen die Aachener Janine Poque und Marius Oligschläger den Sieg. Dahinter rangen die weiteren Paarungen um die restlichen Podestplätze. Letztendlich konnten die Clarholzer Max Feidiker und Lars Wältermann mit einem Hauchdünnen Vorsprung den zweiten Platz erringen. In der Danklasse liegen die Platzierungen traditionell am engsten beieinander. Reinhold Harenbrock und Guido Böse aus Schwerte verpassten den Sieg um knappe 0,2 Punkte. Dabei teilten sie sich die Silbermedaille mit einem weiteren österreichischen Pärchen.
Spannend war es ebenfalls bei den Langstock Wettkämpfen. In der Schülerklasse gab es einen Doppelsieg für Aachen. Janine Poque siegte vor Titelverteidigerin Karla Kalkhoff. Der dritte Platz ging an Oliver Lappe aus Plettenberg. Bei den Danträgern teilten sich Anuscha Loza und Reinhold Harenbrock den zweiten Platz. Mit einem deutlichen Vorsprung dank seiner souveränen Leistung siegte David Brucholder von der Victoria Clarholz.
Bei den Schwertformen gingen mehrere Favoriten. Nach einem spannenden Wettkampf erreichten Jürgen Rath aus Plettenberg und Manfred Salmhofer aus Gleisdorf den Sieg. Der dritte Platz ging verdient an Guido Böse aus Plettenberg.
Die Meisterschaft schloss traditionell mit den Bruchtestwettbewerben. Bei den Schülern siegte Dennis Sauerbier, der als einziger alle vier Bretter zerteilte. Den dritten Platz erreichte Lars Wältermann von der Victoria Clarholz. Die Danträger mussten den Sieg nach Österreich abgeben. Zweiter wurde Guido Böse aus Schwerte. Den dritten Platz konnte sich Frank Depenwisch von der Victoria Clarholz sichern.
Holger Becker
Coppyright: Hapkido in Nordrhein-Westfalen - NWHV e.V.